Skip to main content


Nach der tödlichen Trunkenheitsfahrt im unterfränkischen Untereisenheim läuft der Berufungsprozess. Doch der Wahrheit kommt das Landgericht Würzburg nur langsam auf die Spur. Noch im Gerichtssaal haben die Ermittler nun ein Handy konfisziert.


9 Tage, 13 Hallen und knapp 300 Aussteller – so sieht die Mainfranken-Messe 2021 in Würzburg aus. Mit einem vielfältigen Programm ist auch der Bayerische Rundfunk vor Ort. Immer wieder frische Eindrücke von der Messe gibt es hier im Messe-Ticker.


Der Kripo Würzburg ist ein Schlag gegen die regionale Drogenszene gelungen. Insgesamt stellten die Beamten rund 13 Kilogramm verschiedener Betäubungsmittel sicher. Drei Verdächtige befinden sich in U-Haft. Das teilte die Polizei Würzburg mit.


Ein Fitnessstudio darf einen Vertrag nicht um die Zeit der coronabedingten Schließung verlängern. Dies untersagte das Landgericht Würzburg einem Betreiber von Fitnessstudios und gab damit einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands statt.


Der Denkort Deportationen in Würzburg bekommt Zuwachs. 32 weitere Gemeinden haben Gepäckstücke für das wachsende Mahnmal erstellt. Mit nachgestellten Koffern, Rucksäcken und Decken erinnert der Denkort an die Vertreibung unterfränkischer Juden.


Ob Erstwähler, junge Familie, Arbeiter mittleren Alters oder Rentner – sie alle stimmen am Sonntag über den nächsten Bundestag ab. BR24 hat aus jeder dieser Generationen ein oder zwei Vertreter gesprochen. Welche Erwartungen haben sie?


Gut 700 Menschen sind am Mittag in Würzburg dem globalen Aufruf von "Fridays for Future" gefolgt, um jetzt kurz vor der Bundestagswahl nochmal auf die Klimakrise aufmerksam zu machen. Auch in Schweinfurt und Aschaffenburg wird heute demonstriert.


Sowohl die Würzburger Kickers als auch der TSV 1860 München sind ambitioniert in die 3. Fußball-Liga gestartet. Nun bleiben sie allerdings hinter den Fan-Erwartungen zurück. Die Frage der Woche: Schaffen sie den Turnaround?


Nach der Überflutung in Ahrweiler sind beim Wiederaufbau Experten gefragt. Im Bereich Trinkwasser ist eine Firma aus Stettfeld in Franken beauftragt worden. Der Inhaber aus dem Landkreis Bamberg hat eine besondere Anlage gebaut.


Der Weg zum Profi-Rennfahrer ist hart – und noch härter, wenn man nicht zufällig Schumacher oder Rosberg heißt. Laurin Heinrich aus Kürnach bei Würzburg hat es trotzdem fast geschafft. Am Wochenende startet er auf dem legendären Kurs in Monza.


Alex King macht nach dieser Saison Schluss. Nach seinem letzten Bundesligaspiel würde er gerne das über sich lesen: "Einer der lustigsten und sympathischsten Spieler der BBL verlässt den Court." Vielleicht wird es diese Schlagzeile wirklich geben.


Im Dachstuhl eines Wohnhauses im Alzenauer Stadtteil Hörstein hat es am Donnerstag gebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort und konnte die Flammen eindämmen. Vier Feuerwehrler wurden verletzt, die Bewohner blieben unversehrt.


Die Umweltorganisation Fridays for Future demonstriert am Freitag weltweit für mehr Klimaschutz. In Unterfranken kann es vor allem in Würzburg dadurch zu Verkehrsbehinderungen kommen. Auch in Schweinfurt und Aschaffenburg finden Demos statt.


Neue Orte, neue Formate, neue Künstler: Beim 31. Kulturherbst ist die Beteiligung so stark wie noch nie. In 35 Landkreis-Gemeinden finden in den kommenden Wochen fast 200 Veranstaltungen statt - vom Konzert bis zum Töpfer-Kurs.


Weil die Amtszeit von Angela Merkel endet, hat sich eine Konditorei aus Weilbach im Landkreis Miltenberg etwas Besonderes einfallen lassen: Sie hat ein Porträt der scheidenden Kanzlerin aus Marzipan hergestellt. Die Nascherei verkauft sich gut.


Die Inzidenzwerte in Unterfranken sind fast überall gesunken. Die niedrigeren Werte im Raum Schweinfurt könnten aber an einer Softwareanpassung im zuständigen Gesundheitsamt liegen. Die 3G-Regel gilt ab Mittwoch nun im ganzen Bezirk.


Darstadt bei Ochsenfurt könnte eigentlich bald ganz vorne stehen bei der Energiewende: Hier soll einer der größten Solarparks Bayerns gebaut werden. Doch viele Darstädter können sich mit dem Mammut-Projekt nicht anfreunden.

Wie viele Solarmodule verkraften die Bayern? // „Mein Bauch gehört mir!“ – Aber wo kein Arzt, da kein Abbruch // Weiter Antibiotika in der Massentierhaltung // Gemeinden streiten über Namen für Autobahn-Kreuz // Kritik am „Umweltsünder“ Kachelofen


Die Inzidenzwerte in Unterfranken sind fast überall gesunken. Die niedrigeren Werte im Raum Schweinfurt könnten aber an einer Softwareanpassung im zuständigen Gesundheitsamt liegen. Die 3G-Regel gilt ab Mittwoch nun im ganzen Bezirk.


High-Tech gegen Viren und Bakterien: Im Kampf unter anderem gegen Corona bekommen in Bayern zunächst acht Krankenhäuser einen Desinfektionsroboter. In Unterfranken, am Rhön-Klinikum in Bad Neustadt, ist der "digitale Virenkiller" schon im Einsatz.


"Verrücken und verrückt werden" heißt die derzeitige Ausstellung im Kloster Wechterswinkel. Die unterfränkische Installationskünstlerin Christine Wehe Bamberger hat einen ganz besonderen Grund, warum sie seit Jahren mit Strumpfhosen arbeitet.


Im Präsidentengang des Bayerischen Landtags hängt seit dem Mittwochabend erstmals das Porträt einer Frau. Es ist das Gemälde der Würzburger CSU-Politikerin und ehemaligen Landtagspräsidentin Barbara Stamm.


Ein paar Tage früher als im letzten Jahr beginnt in der Zuckerfabrik in Ochsenfurt die neue Zuckerrüben-Kampagne. Das regnerische Wetter hat dafür gesorgt, dass die Rüben gut gewachsen sind. Die Landwirte rechnen mit einer ertragreichen Ernte.


Weil ein Dutzend Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss Fußball-Regionalligist SpVgg Unterhaching mit Trainer Sandro Wagner zwei weitere Spiele verlegen.


Mit der Bundestagswahl am Sonntag geht die Ära von Kanzlerin Angela Merkel zu Ende – nach 16 Jahren. Einer ihrer größten Kritiker, der Kabarettist Urban Priol aus Aschaffenburg, weint ihr keine Träne nach, wie er dem BR bestätigt.


Hat CSU-Chef Söder bei einem Wahlkampfauftritt in Schweinfurt zur Wählertäuschung aufgerufen? Die Staatsanwaltschaft hat die Passage geprüft und als Scherz eingestuft. Aus der bayerischen Opposition kommt scharfe Kritik am Ministerpräsidenten.


Ein Kirchengericht wird über die Zukunft eines Pfarrers aus dem Landkreis Bad Kissingen entscheiden. Er wurde bereits wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Schlagzeilen machte der Fall, weil Unterschriften für den Pfarrer gesammelt worden sind.


Großeinsatz Ende Juli an einer Schule in Volkach im Landkreis Kitzingen: Minderjährige hatten eine unbekannte Substanz getrunken und danach über Übelkeit und Bauchschmerzen geklagt. Nun ist klar: Die Substanz war Desinfektionsmittel.


Das Rhein-Main-Gebiet und der angrenzende bayerische Untermain bieten Arbeitsplätze, eine gute Infrastruktur und Lebensqualität. Doch das Ballungsgebiet hat auch Nachteile: Bezahlbarer Wohnraum wird knapp. Wie stark soll die Politik eingreifen?


Bei einer Aktion der rechtsextremen Splitterpartei "III. Weg" am Wochenende in Würzburg hatten die Behörden zunächst nicht eingegriffen. Berichten zufolge hat die Staatsanwaltschaft jetzt aber doch Ermittlungen eingeleitet.


Im Lichthof des Aschaffenburger Rathauses informieren künftig Aufsteller über die NS-Vergangenheit zweier Männer, die an der Entstehung des Hauses beteiligt waren: Architekt Diez Brandi und Maler Hermann Kaspar. Die Stadt will damit offen umgehen.


Vor dem Landgericht Würzburg läuft seit heute der Berufungsprozess um eine Trunkenheitsfahrt mit tödlichem Ausgang. Im April 2017 hatte ein damals 18-Jähriger im Vollrausch eine Fußgängerin totgefahren. Es geht um den Vorwurf der fahrlässigen Tötung.


Das Urteil im Aschaffenburger Prozess gegen den Vater des syrischen Mädchens Mezgin ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof hat die Revision zurückgewiesen. Der 46-Jährige war im April wegen des versuchten Mordes an Mezgins Freund verurteilt worden.


Für das Südlink-Projekt sollen deutschlandweit über 700 Kilometer Hochspannungs-Gleichstrom-Kabel im Boden vergraben werden. Welchen Einfluss diese Stromkabel auf das Erdreich haben, wird in Güntersleben bei einem Feldversuch getestet.


Der Klimawandel stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Hitzewellen fordern auch in Deutschland jedes Jahr viele Menschenleben. Doch um die Städte an die Hitze anzupassen, fehlen oft die finanziellen Mittel.


Seit hundert Jahren gibt es das Studentenwerk Würzburg. Der Student Leo Robert Assmann hatte es 1921 gegründet. Die Angebote für Studierende sind aber gleich geblieben: Wohnen und Essen sowie die Betreuung, Beratung und Finanzierung des Studiums.


Die Kreuzchen setzen - für viele Deutsche ist das selbstverständlich. Für Norbert Preller war es das lange nicht: Er wird in einer Einrichtung betreut und darf heuer zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl seine Stimme abgeben.


Im April 2017 wurde die 20-jährige Theresa Stahl im unterfränkischen Untereisenheim von einem Betrunkenen überfahren. Noch immer beschäftigt der Fall die Justiz. Nach einem Jahr Unterbrechung wird der Berufungsprozess nun fortgesetzt.


Der Messerangreifer, der im Juni in Würzburg drei Menschen getötet hatte, ist offenbar einige Jahre älter als zunächst angenommen. Laut Staatsanwaltschaft ist er bereits über 30.


Der Klimawandel stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Hitzewellen fordern auch in Deutschland jedes Jahr viele Menschenleben. Doch um die Städte an die Hitze anzupassen, fehlen oft die finanziellen Mittel.


Nach einer Aktion der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg" am Samstag in Würzburg sind bei der Staatsanwaltschaft mehrere Anzeigen eingegangen. Diese werden nun geprüft. Es ist nicht das erste Mal, dass die Partei derzeit für Aufsehen sorgt.

Wir nutzen nur für den Betrieb der Webseite erforderliche Cookies.